Film

Marilyn Monroes berühmtestes Kleid versteigert

Das berühmte weiße Kleid, das Marilyn Monroe 1955 in dem Billy-Wilder-Film "Das verflixte siebte Jahr" trug, ist für mehrere Millionen Dollar versteigert worden.

Wie das Auktionshaus Profiles in History mitteilte, wurde das Kleid am Samstag im kalifornischen Beverly Hills für umgerechnet 3,21 Millionen Euro verkauft. Weltweit bekannt ist das mittlerweile vergilbte Stück durch die Filmszene, in der ein Luftzug aus einem U-Bahnschacht das Kleid hochweht. Insgesamt wurden am Samstag rund 700 Stücke versteigert, darunter weitere Roben der Monroe aus Filmen wie "Blondinen bevorzugt" und "Fluss ohne Wiederkehr" sowie Kostüme aus anderen bekannten Filmen wie beispielsweise "Kleopatra" oder "Ben Hur".

Die Sammlung gehört der US-Schauspielerin Debbie Reynolds, die durch das Musical "Singin' In The Rain" bekannt wurde. Die heute 79-Jährige wollte mit ihren Andenken an die große Zeit Hollywoods eigentlich ein Museum einrichten, fand aber keine Geldgeber dafür. Daher beschloss sie, sich von den 3500 Kostümen, 20 000 Fotografien, Tausenden Originalpostern und anderen Erinnerungsstücken zu trennen. Im Dezember soll eine weitere Versteigerung stattfinden.