LeuteNews

Bühne: Sängerin Shania Twain tritt zwei Jahre lang in Las Vegas auf

Bühne

Sängerin Shania Twain tritt zwei Jahre lang in Las Vegas auf

Die kanadische Country- und Pop-Sängerin Shania Twain (45) macht es ihrer Kollegin Céline Dion (43) nach: Zwei Jahre lang wird sie in der Spielerstadt Las Vegas (US-Staat Nevada) mit einer eigenen Show auf der Bühne stehen. Die "Shania: Still The One"-Show in dem Nobelkasino "Caesars Palace" soll Anfang Dezember 2012 beginnen. Die Kanadierin Twain wird sich dann die Colosseum-Konzerthalle im "Caesars Palace" mit ihren Musikerkollegen Rod Stewart und Céline Dion teilen.

Beichte

Ewan McGregor musste für Filmarbeiten Achterbahn fahren

Ewan McGregor und Mélanie Laurent mussten sich während der Proben für den Film "Beginners" in einem Vergnügungspark näherkommen. Regisseur Mike Mills habe gewollt, "dass wir einen Tag lang nur Achterbahn fahren", gestand McGregor der "Süddeutschen Zeitung". "Für Mike gleicht jedes Sichverlieben einer Achterbahnfahrt: Du verlierst die Kontrolle, fühlst dich beglückt und belebt, bekommst es schnell mit der Angst zu tun, und nicht selten wird dir kotzübel." Das Achterbahnfahren habe dann auch das Eis zwischen Laurent und ihm gebrochen.

Beruf

Teenie-Schwarm Nick Jonas probiert sich als Produzent

Teenie-Star Nick Jonas (18) ist der Jüngste des erfolgreichen Rock-Trios Jonas Brothers - und wohl der Kreativste: Nach einem Solo-Album im vergangenen Jahr geht er jetzt unter die Produzenten. "Seit Dezember habe ich angefangen, für andere Leute zu schreiben und auch für sie zu produzieren", sagte er der Tageszeitung "USA Today". Mit seinen Brüdern will er aber weiter Musik machen.

Besuch

Mel Gibson leistet Sozialstunden bei kranken Kindern ab

Der US-Schauspieler Mel Gibson ist in einer Klinik in Guatemala mit Kindern zusammengetroffen, die mit Missbildungen zur Welt kamen. Mit dem Besuch leistete der 55-Jährige einen Teil seiner Sozialstunden ab, die ihm wegen eines handgreiflichen Streits mit seiner Ex-Freundin Oksana Grigorieva auferlegt worden waren. Der Schauspieler und Regisseur hatte im März eine Anklage wegen häuslicher Gewalt gegen Grigorieva akzeptiert, um den Fall ohne weiteres Gerichtsverfahren beizulegen, sich jedoch nicht schuldig bekannt. Er muss 16 Sozialstunden in Guatemala ableisten.