Zoo Münster

Leichtsinniges Affenbaby mit Metallplatte im Bein

Ausgelassenes Spielen ist das Recht der Kinder. Verletzungsgefahr besteht allerdings ständig, egal ob bei Mensch oder Tier.

Das Affenbaby Sina hat sich im Zoo Münster ein Bein gebrochen und bekam eine Metallplatte eingesetzt. Das zehn Wochen alte Katta-Äffchen war beim Herumtollen durch das Gehege vermutlich zu wild gesprungen. Schienbein und Wadenbein sind gebrochen.

Sina ist nur 400 Gramm schwer - an den 40 Gramm für Platte und Verband hat sie also ganz ordentlich zu tragen. Man rechne dies bloß auf einen 80 Kilogramm schweren Menschen um! "Außerdem wird Sina durch den Verband daran gehindert, dass sie herumklettert", sagte Zoo-Sprecherin Ilona Zühlke. "Sie darf das Bein noch nicht belasten."

Weil es zu beschwerlich ist, das Tier für jeden neuen Verband einzufangen, musste Sina umziehen. Damit sie sich im Krankenquartier nicht allein fühlt, ersetzt ein Spielzeug-Affe ihre Mutter. "Die Kattas halten sich in den ersten Monaten immer an der Mutter fest. So ist das Plüschtier quasi eine Ersatzmutter." Die Heimat der Kattas ist Madagaskar.