Südafrika

Alte Dame am Stock raubt hilfsbereite Männer aus

In Südafrika wird nach einer alten Dame und ihren beiden Komplizen gefahndet, die die Hilfsbereitschaft von Männern beim Ausladen ihrer Einkäufe ausnutzt, um sie auszurauben.

Bislang hat die Frau mindestens zwei Mal zugeschlagen. "Ich habe nichts Böses von der alten Frau erwartet, denn sie sah wie eine Rentnerin aus und hatte einen Gehstock", erzählte eines der Opfer, der 18-jährige Kabelo Dube.

Während er vor der Bank gewartet habe, um Geld einzuzahlen, habe ihn ein junger Mann gebeten, beim Ausladen der Tüten der alten Frau zu helfen, erzählte Dube. Er sei mitgegangen und habe angefangen, die Tüten auszuladen. Dann wurde er mit einer Waffe am Kopf gezwungen, in den Wagen einzusteigen. Die Frau und ihre Komplizen seien ein Stück mit ihm gefahren, hätten ihm dann sein Geld abgenommen und ihn aus dem Auto geworfen. Dube sagte, als er den Vorfall dem Sicherheitsdienst des Einkaufszentrums gemeldet habe, sei ein Mann hereingekommen, dem genau dasselbe passiert sei.

Ein umgekehrter Fall ereignete sich unterdessen einige Tausend Kilometer weiter östlich. In Sydney haben drei mutige Omas einen Handtaschendieb in die Flucht geschlagen. Als der Mann eine 82-jährige Frau überfiel, ließ sie sich von dem Messer, das er ihr an den Hals drückte, nicht einschüchtern und schlug zurück. Zur Hilfe kam ihr eine 89-jährige Freundin, die dem Angreifer gleich ihre eigene Handtasche um die Ohren haute. Als sich auch noch die dritte Frau (71) schlagend ins Gemenge stürzte, hatte der Dieb genug und floh. Mit kühlem Kopf notierten die Damen gleich noch das Nummernschild. Die Polizei fahndet nach dem Mann.