Terror

Kathryn Bigelow dreht Film über die Tötung Osama Bin Ladens

Vor Wochen war bereits darüber spekuliert worden, jetzt steht es fest: Die Oscar-prämierte Regisseurin Kathryn Bigelow wird einen Film über die Tötung von Al-Qaida-Chef Osama Bin Laden drehen.

Das US-Studio Columbia Pictures teilte mit, die Rechte zum Verleih des nächsten von Bigelow und dem Drehbuchschreiber Mark Boal produzierten Films in den USA erworben zu haben. Bigelow und Boal hatten bereits für das preisgekrönte Kriegsdrama "Tödliches Kommando - The Hurt Locker" zusammenarbeitet. Drehstart für ihren neuen Film ist der Spätsommer, der Streifen soll Ende 2012 in die Kinos kommen. Der Filmtitel steht noch nicht fest.

Bigelow und Boal hätten bereits seit 2008 an einem Projekt zur Jagd nach Bin Laden gearbeitet, teilte Sony Pictures Entertainment mit, zu der Columbia Pictures gehört. Bereits einen Tag nach seiner Tötung hatte die Zeitung "Hollywood Reporter" über Pläne für einen Spielfilm berichtet und gemeldet, Bigelows Projekt sei schon sehr weit gediehen.