Erpressung

BKA warnt vor Erpressung mit Computervirus

Bundespolizei und Bundeskriminalamt (BKA) warnen vor Erpressungsversuchen mithilfe eines aggressiven Computervirus.

Über eine Schadsoftware werde der Internetnutzer zur Zahlung von Geld aufgefordert und gedroht, ansonsten die Festplatte des Computers zu löschen, wie das BKA am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

Zudem macht kurz nach Auftakt der Volkszählung ein gefälschter Brief des BKA die Runde und warnt davor, Fragebögen zum Zensus auszufüllen. Angeblicher Grund: Die BKA-Abteilung Datensicherheit habe Informationen, dass Datendiebe die Befragung nutzen würden, um an private Daten zu kommen und die später an Dritte zu verkaufen. "Dieses Schreiben stammt nicht vom Bundeskriminalamt", teilte das "echte" BKA mit.