WeltNews

Absturz: 27 Menschen sterben bei missglücktem Landeanflug

Absturz

27 Menschen sterben bei missglücktem Landeanflug

Beim Landeanflug auf den Flughafen der indonesischen Stadt Kaimana ist am Samstag ein zweimotoriges Flugzeug mit 27 Personen an Bord in eine Bucht gestürzt. Mindestens 15 Menschen seien ums Leben gekommen, teilten Behörden mit. In Anbetracht des Zustands des Wracks sei es schwer vorherzusagen, ob überhaupt jemand überlebt hat. Die Tageszeitung "Kompas" berichtete, bei der Unglücksmaschine habe es sich um eines von vier Flugzeugen dieses Typs der Merpati Nusantara Airlines gehandelt. Verursacht wurde das Unglücklich vermutlich durch schlechte Wetterverhältnisse.

Unfall

Pferdekutsche geht durch - sieben Kinder verletzt

Bei einem Unfall mit einer führerlosen Pferdekutsche sind im schwäbischen Kissing sieben Kinder verletzt worden. Die sechs Mädchen und ein Junge im Alter von sieben bis neun Jahren waren vor einem Kinderhort auf die Kutsche gestiegen. Plötzlich schlüpfte eines der beiden Zugpferde aus seinem Kopfgeschirr. Darüber sei das Tier derart erschrocken, dass es zusammen mit dem zweiten Pferd durchgegangen sei. Die Kutscherin und eine Begleitperson konnten das Gefährt nicht aufhalten. Nach 300 Metern führerloser Fahrt prallte die Kutsche gegen ein geparktes Auto und kam zum Stehen. Bei dem Aufprall erlitten die Kinder Prellungen, Platzwunden und Abschürfungen sowie einen Schock.

Angriff

Junge klettert im Zoo über den Zaun - Leopard packt ihn

Während eines Schulausflugs in den Zoo ist im US-Staat Kansas ein Junge von einem Leoparden angegriffen und verletzt worden. Der Grundschüler kletterte über einen Zaun und näherte sich dem Käfig der Großkatze. Dabei streckte der Leopard eine Tatze durch den Maschendrahtzaun und packte den Jungen am Kopf. Der Junge fing an zu schreien. Ein Mann und eine Frau sprangen daraufhin über den Zaun und kamen ihm zu Hilfe. Der Mann trat dem Leoparden gegen den Kopf, der daraufhin von dem Jungen abließ. Der Junge erlitt Verletzungen am Kopf und am Hals.