LeuteNews

Ehe: Paul McCartney hat sich erneut verlobt

Ehe

Paul McCartney hat sich erneut verlobt

Ex-Beatle Paul McCartney hat sich mit seiner Freundin Nancy Shevell verlobt. "Wir freuen uns alle wahnsinnig für ihn", sagte der Sprecher des 68-Jährigen. McCartney und die 51 Jahre alte amerikanische Geschäftsfrau Shevell lernten sich in Long Island im US-Staat New York kennen und sind seit fast vier Jahren zusammen. Für McCartney wird es die dritte Ehe sein. Seine erste Frau Linda starb 1998 an Krebs. Von 2002 bis 2008 war er mit Heather Mills verheiratet.

Freude

Rockstar Bryan Adams erstmals Vater geworden

Der kanadische Rocksänger Bryan Adams ist mit 51 Jahren erstmals Vater geworden. Im März hatte Adams via Twitter verkündet, dass seine Freundin und Assistentin Alicia Grimaldi schwanger ist. Jetzt ließ er durch seinen Sprecher der US-Zeitschrift "People" ausrichten: "Ich bin sehr stolz darauf, verkünden zu können, dass am 22. April Mirabella Bunny geboren wurde."

Umzug

Mickey Rourke wohnt jetzt in Wiesbaden

Der amerikanische Schauspieler Mickey Rourke hat sich eine Wohnung in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden gekauft. Es handelt sich um eine kernsanierte Villenetage aus dem Jahr 1895, sagte sein Makler der "Frankfurter Allgemeinen". Rourke sei schon in den vergangenen Monaten häufig in Wiesbaden gewesen, um sich auf eine Filmrolle vorzubereiten. Vor allem wegen des Kurparks und der Altbau-Wohnungen werde die Stadt nun neben New York zum Wohnsitz des Stars. Die Eltern von Rourkes Freundin Anastassija Makarenko leben im Rhein-Main-Gebiet, sagte der Makler.

Castingshow

Zwei Mitglieder der DSDS-Jury müssen gehen

Die Jurymitglieder Fernanda Brandao und Patrick Nuo werden bei der nächsten Staffel der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") nicht mehr dabei sein. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Sie sollen bei einer internen Zuschauerbefragung keine guten Ergebnisse erzielt haben. Dieter Bohlen bleibt dagegen in der Show.

Fernsehen

Günther Jauchs Kandidat verschenkt 110.000 Euro

Der evangelische Pastor Alfred Mignon (61) hat einen beträchtlichen Teil seines 125 000-Euro-Gewinns bei der gestrigen Ausgabe von "Wer wird Millionär?" verschenkt. Noch in der Sendung mit Günther Jauch kündigte er an, 110 000 Euro einer befreundeten Großfamilie zu geben, da diese beträchtliche Schulden habe.