Japan

Ein Stück normales Leben

Am härtesten hat die Naturkatastrophe in Japan in der Provinz Miyagi sicher die Kinder getroffen.

Viele verloren ihre Eltern, Mitschüler oder ihr Heim. Um ihnen wenigstens ein bisschen Normalität in ihrer teilweise völlig zerstörten Umwelt zu bieten, wurde nun in dem stark betroffenen Gebiet trotzdem der jährliche "Childrens Day" abgehalten. Traditionell findet der in der "Goldenen Woche" statt, einer Aneinanderreihung von freien Tagen, die viele Familie nutzen, um durch das Land zu reisen. In diesem besonderen Jahr wird in den Katastrophengebieten der Tag auch genutzt, um gespendetes Spielzeug an die Jungen und Mädchen zu verteilen. In Ishinomaki, einer Stadt in der Provinz, spielt ein Clown vor dem Shotaro Manga Museum gegen die Traurigkeit an. Und es scheint ihm zu gelingen.