LeuteNews

Anlass: Neu-Mutter Mariah Carey sagt noch einmal Ja

Anlass

Neu-Mutter Mariah Carey sagt noch einmal Ja

Einen Tag nach der Geburt ihrer Zwillinge haben Mariah Carey (41) und Nick Cannon (30) ihren Hochzeitsschwur erneuert. Am Sonntag suchte der prominente Reverend Al Sharpton das Ehepaar im Krankenhaus in Los Angeles auf, berichtet "People.com". Carey und Cannon hatten sich am Samstag vor drei Jahren auf den Bahamas das Jawort gegeben. An ihrem dritten Hochzeitstag hatte Carey in einem Krankenhaus in Los Angeles ein Mädchen und einen Jungen zur Welt gebracht. Er habe mit den Eltern und den Babys gebetet, twitterte Sharpton nach der Zeremonie. Zugleich habe er dem Paar das Ehegelübde neu abgenommen und die Neugeborenen gesegnet. "Mariah sieht großartig aus, und die Babys sind wunderschön", schrieb Sharpton begeistert.

Anklage

Kenneth Branagh kritisiert englisches Klassensystem

Regisseur Kenneth Branagh beklagt den anhaltenden Standesdünkel der englischen Gesellschaft. Das Klassensystem funktioniere weiterhin bestens, sagte der Nordire der "Frankfurter Rundschau". Die Eltern von Prinz Williams Ehefrau Catherine hätten ihrer Tochter mit dem teuren Studium an der renommierten Universität St. Andrews den sozialen Aufstieg geebnet. "Trotzdem schaffen es nur sehr wenige, wirklich integriert zu werden", sagte der 50-Jährige. Selbst gefeierte Shakespeare-Mimen wie er sind nach Ansicht des Filmemachers nicht von diesen Vorbehalten gefeit. "Sie werden als Clowns oder Zigeuner wahrgenommen, die vor allem amüsieren", sagte er.

Angriff

Lady Gaga hat Angst vor Speiseeis

Lady Gaga (25) verbannt Eiscreme aus ihren Konzerthallen. Eine halbe Stunde vor ihren Shows dürfe dort kein Eis mehr verkauft werden, schreibt die Internetplattform "The Smoking Gun". Damit wolle sie verhindern, dass Fans sie damit möglicherweise bewerfen. Backstage gibt es neben Trockenfrüchten, fettarmem Müsli und Naturjoghurt nur gegrillte Hühnerbrust und Reis.

Anspruch

Emily Watson würde zur Not auch ein Pferd spielen

Schauspielerin Emily Watson (44) nimmt für die richtige Gage jede Rolle an. "Im Ernst, wenn's nur zwei Wochen dauert, am Ende die Kohle stimmt und möglichst noch bei uns in London gedreht wird, dann spiele ich Ihnen auch ein Pferd", sagte die für anspruchsvolle Dramen bekannte Engländerin ("Breaking the Waves") der "Brigitte". Grund für den Pragmatismus sind Watsons zwei kleine Kinder: "Ich suche mir meine Filme heute nicht mehr danach aus, wer da Tolles Regie führt und inwiefern das meinen Ruf als anspruchsvolle, vielseitige Schauspielerin untermauert."