LeuteNews

Nachwuchs: Schauspielerin January Jones ist schwanger

Nachwuchs

Schauspielerin January Jones ist schwanger

US-Schauspielerin January Jones ist schwanger. Die 33-Jährige erwarte ihr erstes Kind im Herbst, sagte ihre Sprecherin zu "People.com". Weitere Details zur Schwangerschaft und dem Vater wollte Jones, die vor allem als frustrierte Hausfrau in der Fernsehserie "Mad Men" bekannt wurde, nicht preisgeben. Es wird sicher gerätselt werden.

Nachfrage

Lady Gaga holt sich Rat für Millionenspende

Lady Gaga (25) fragt ihre 32 Millionen Facebook-Freunde um Rat, welchem guten Zweck ihre versprochene Millionenspende zufließen soll. Wie der "Hollywood Reporter" berichtete, können die Fans für eine von fünf Wohltätigkeitsorganisationen stimmen, die sich in New York um bedürftige Kinder und Jugendliche kümmern. Die Musikerin will die Wahl bei einem Konzert am 9. Mai bekannt geben.

Nachdenklich

Helen Mirren findet Hochzeiten überschätzt

Oscar-Preisträgerin Helen Mirren ("Die Queen") hält nichts von Eheschließungen, obwohl sie selbst verheiratet ist. Dem "SZ-Magazin" sagte die 65- Jährige, viele Frauen "heiraten doch nur, weil sie das Kleid wollen und die Party und die Torte. Sie wollen für einen Tag im Mittelpunkt stehen, es ist so traurig. Der Traum dauert einen Tag, danach müssen sie ihr ganzes Leben mit dem Typen verbringen."

Nahrung

Liz Hurley scheut die Arbeit im Schweinestall nicht

Model und Schauspielerin Elizabeth Hurley scheut keine schmutzige Arbeit: Auf ihrem Bauernhof in England mistet sie hin und wieder den Schweinestall aus. Dies sei im Übrigen "eine sehr gute Sportübung", sagte die 45-Jährige dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Im Winter müsse sie zudem das Eis auf den Schweinetrögen zertrümmern. Außerdem müssten die Ferkel nachgezählt werden, sagte Hurley, die zuletzt eine Bikini-Kollektion entworfen hat. Ihre Bikinifigur habe sie nur mit viel Disziplin über ihr 40. Lebensjahr hinaus retten können. So verzichte sie jetzt auf Wein und Sekt. "Ich trinke jetzt nur noch harte Sachen," sagte Hurley.

Nächstenliebe

Charlie Sheen zeigt plötzlich seine gute Seite

Charlie Sheen mal anders: Der US-Schauspieler, der mit Exzessen und Eskapaden auffiel, hat die Wohltätigkeitsorganisation "Sheen's Korner" gegründet, mit der er Bedürftigen unter die Arme greifen will. Eine erste Benefizveranstaltung ist in San Francisco geplant. Der Erlös kommt der Betreuung von Football-Fan Brian Stow zugute, der vor einem Stadion in Los Angeles zusammengeschlagen wurde.