Kriminalität

Frankfurter Techno-Club nach Prügeltod vor dem Aus

Der bekannten Frankfurter Diskothek "U60311" droht nach einer tödlichen Prügelei das Aus: Das Ordnungsamt prüft, den Club zu schließen, sagte der Frankfurter Sicherheitsdezernent Volker Stein (FDP).

"Das ist die Spitze des Eisbergs", sagte Stein über den Vorfall vom Osterwochenende. Die Polizei hat die Disco schon häufiger im Visier gehabt, unter anderem bei Drogenrazzien. Für einen 31 Jahre alten Disco-Gast endete der Besuch in dem Tanztempel in der Nacht zum Ostermontag tödlich: Er brach in dem Lokal unter den Schlägen der Türsteher zusammen, die ihn schwer verletzt vor der Tür ablegten - zwei Tage später starb der Mann im Krankenhaus. "Ein Streit um Nichtigkeiten hat sich wohl hochgeschaukelt", sagte ein Polizeisprecher. Drei Türsteher sitzen in Untersuchungshaft. Gegen die 29, 32 und 35 Jahre alten Männer soll wegen Totschlags ermittelt werden. Der Club war im Jahr 2002 bereits vorrübergehend geschlossen worden. Bei einer Razzia hatte die Polizei große Mengen Aufputschmittel sichergestellt.