Horse-Surfing

Vorwärts mit 1 PS

Immer wenn man denkt, man hat alles schon gesehen, passiert doch etwas Überraschendes.

Der neueste Trend: Horse-Surfing. Surfer hängen sich dabei mit einem Seil und Haltegriffen an ein Pferd, ähnlich wie man sich beim Wasserski an ein Boot hängt. Die Surfer lassen sich dann vom Pferd und dem Jockey durch das seichte Wasser ziehen. Das Pferd erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 40 Kilometern pro Stunde. Im Bild ein Beispiel aus Frankreich, aber auch in England kann man an immer mehr Stränden Horse-surfen. Kurse im Pinguin-Skaten oder Giraffen-Bungeejumping gibt es aber leider noch nicht.