LeuteNews

Familie: Lady Gaga von Mutter unter Aufsicht gestellt

Familie

Lady Gaga von Mutter unter Aufsicht gestellt

Mama passt auf: Popstar Lady Gaga (25) tourt durch die USA und hat verkündet, sich während dieser Zeit vornehmlich von Flüssigem zu ernähren. Damit dürfte vor allem Hochprozentiges gemeint sein. Dies wurde der Mutter der exzentrischen New Yorkerin mit italienischen Wurzeln zu bunt: Die resolute Cynthia Germanotta (56) sitzt jetzt mit im Tourbus und hat laut "Sun" ein Auge auf die Trinkgewohnheiten ihrer Tochter. Lady Gaga scheint ein herzliches Verhältnis zu ihren Eltern zu haben: Vater Joe hatte bereits erfolgreich darauf bestanden, dass sich seine Tochter nur auf einer Körperseite Tattoos stechen lässt - damit sie von der anderen Seite her normal aussieht.

Karriere

Lindsay Lohan soll jetzt Mordopfer Sharon Tate spielen

Schauspielerin und Skandalnudel Lindsay Lohan hat angeblich ein neues Rollenangebot bekommen. Die 24-Jährige, die zuletzt mehr in Gerichtssälen als an Drehorten zu finden war, soll in einem Film über den Mörder Charles Manson sein berühmtestes Opfer, Sharon Tate, spielen, berichtet "TMZ.com". Der Film über Charles Manson, der seit 1969 im Gefängnis sitzt, soll "Eyes of a Dreamer" heißen und von Brad Wyman ("Monster") produziert werden. Die hochschwangere Tate, Ehefrau von Roman Polanski war 1969 in ihrer Villa ermordet worden. Im Moment muss Lohan aber wieder einmal eine Gefängnisstrafe fürchten. Ihr wird der Diebstahl einer Halskette vorgeworfen.

Comeback

Charlie Sheens Show doch besser als gedacht

Nach dem missglückten Auftakt seiner Tournee "Brutaler Torpedo der Wahrheit" in Detroit ist Charlie Sheen in Chicago gefeiert worden. Das Publikum lag dem umstrittenen Film- und Fernsehstar zu Füßen, nachdem Sheen auf die Kritik an seinem Programm reagiert und drastische Änderungen vorgenommen hatte. So strich Sheen den Eröffnungsakt seiner Show durch einen Komödianten und stellte sich gleich selbst dem Publikum, berichtete der Fernsehsender ABC. Statt im Monolog über die Schlechtigkeit der Welt herzuziehen, antwortete der "Two and a Half Men"-Star bei seinem Tourneestopp in Chicago auf die Fragen eines Interviewers und gab Geschichten aus seinem Leben zum Besten. Am Vorabend in Detroit hatten Gäste nach 20 Minuten den Saal verlassen, Buh-Rufe übertönten den höflichen Applaus.