Glückspilz

Lottospieler aus Stuttgart gewinnt 24,8 Millionen Euro

Ein Lottospieler aus Stuttgart hat den Jackpot geknackt und 24,8 Millionen Euro gewonnen. Der Spieler hatte bei der Sonnabendziehung als Einziger sechs Richtige und die passende Superzahl getippt.

Auf einem Systemschein waren von ihm zwölf Zahlen angekreuzt und dafür 16,50 Euro eingesetzt worden. Er holte sich damit den dritthöchsten Einzelgewinn in der deutschen Lottogeschichte. Der Jackpot war seit Februar nicht mehr ausgeschüttet worden. Nun hat der künftige Millionär 13 Wochen Zeit, seinen Gewinnanspruch geltend zu machen. Zwei Spieler aus Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz hatten sechs Richtige ohne Superzahl getippt und erhalten jeweils noch 1,4 Millionen Euro.

Den bisher höchsten Jackpot hatte im Oktober 2006 ein Krankenpfleger aus Nordrhein-Westfalen geknackt, der fast 37,7 Millionen Euro gewann. Drei Jahre später gingen 31,7 Millionen Euro an einen Arbeiter aus Oberbayern.