Kriminalität

Staatsanwaltschaft erhebt Mordanklage im Fall Mirco

Die Krefelder Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den mutmaßlichen Mörder des zehnjährigen Mirco aus dem niederrheinischen Grefrath erhoben.

Dem 45-jährigen Familienvater wird Mord aus niedrigen Beweggründen und zur Verdeckung einer Straftat vorgeworfen. Der Prozess beginnt voraussichtlich im Juli vor dem Krefelder Landgericht.

Der Angeklagte hatte nach seiner Festnahme Ende Januar das Verbrechen an dem Jungen gestanden und die Ermittler zu dessen Leiche in der Nähe von Grefrath geführt. Der dreifache Familienvater wurde durch Spurenmaterial an seinem früheren Leasing-Wagen überführt, das mit Spuren von Mircos Kleidung identisch war. Mirco war am 3. September vom Spielen auf einer Skateranlage in Grefrath nicht nach Hause gekommen. Sein Verschwinden löste einen der größten Sucheinsätze in der Geschichte der nordrhein-westfälischen Polizei aus.