WeltNews

Totschlag: Baby zu laut beim Fernsehen: Vater bringt sein Kind um

Totschlag

Baby zu laut beim Fernsehen: Vater bringt sein Kind um

Weil das Baby zu laut schrie, als er fernsehen wollte, hat ein Tscheche seine zwei Monate alte Tochter erschlagen. Nun muss der 30-Jährige aus der Stadt Nachod für 18 Jahre ins Gefängnis. Das Kind hatte den Mann vor rund einem Jahr "gestört", als er gerade die populäre Arztserie "Praxis im Rosengarten" guckte. Um seine Ruhe zu haben, stülpte der Vater dem Säugling eine Decke über den Kopf und schlug ihm zweimal auf den Kopf. Das Mädchen starb sechs Tage später im Krankenhaus. Das Obergericht in Prag bestätigte am Mittwoch die Entscheidung einer früheren Instanz, wie die Zeitung "Pravo" online berichtete. Die Mutter des Babys erhielt eine Strafe von drei Jahren auf Bewährung - sie hatte tatenlos zugesehen.

Mut

Bischof will mit Auftragskillern verhandeln

Hector Luis Morales Sanchez (56), neuer Bischof der Diözese Nezahualcoyotl in Mexiko, will den Dialog mit Auftragsmördern und Entführern der Drogenmafia suchen. Wie die mexikanische Tageszeitung "Jornada" berichtet, kündigte Morales bei einer Pressekonferenz zu seiner Amtseinführung an, er stehe für direkte Verhandlungen mit den kriminellen Banden bereit. Ziel müsse es sein, einen Ausweg aus der Gewaltspirale zu finden, die unendliches Leid über die Region und über ganz Mexiko gebracht habe. An der Zeremonie nahmen laut Bericht rund 10 000 Menschen teil, darunter 35 der derzeit 70 mexikanischen Bischöfe sowie der päpstliche Nuntius, Erzbischof Christophe Pierre.

Tragödie

Sieben Kinder sterben bei Feuer auf einem Bauernhof

Bei einem Brand auf einem Bauernhof im US-Staat Pennsylvania sind sieben Kinder ums Leben gekommen. Die Kinder im Alter zwischen sieben Monaten und elf Jahren starben an Rauchvergiftung. Nur ein dreijähriges Kind überlebte das Unglück. Als das Feuer ausbrach, war die Mutter der Kinder gerade dabei, die Kühe zu melken, der Vater war im Milchlaster der Familie unterwegs und machte ein Nickerchen. Als er nach Hause zurückkehrte, stand das Haus schon in Flammen, erklärte die Polizei. Die Brandursache wurde noch untersucht.