Info

In Deutschland verboten

Leihmutterschaft Eine Leihmutterschaft widerspricht der Vorstellung von Menschenwürde, wie sie im Grundgesetz verankert ist. Das Embryonenschutzgesetz und Adoptionsvermittlungsgesetz schiebt dieser Art der Fortpflanzungstechnik einen Riegel vor. Ärzten und Vermittlern drohen bei Missbrauch bis zu drei Jahre Haft oder eine Geldstrafe. Die Ersatzmutter, die für eine Schwangerschaft ihre Gebärmutter "verleiht", wird dagegen nicht bestraft. Sie gilt nach deutschem Recht als Mutter des Kindes. Auch die Auftraggeber dürfen nicht vor Gericht gestellt werden. In EU-Staaten wie Belgien, den Niederlanden und Griechenland sind Leihmutterschaften legal.