Hollywood

Polizei bringt Charlie Sheens Söhne in Sicherheit

Der skandalumwitterte US-Schauspieler Charlie Sheen darf seine Zwillingssöhne Bob und Max vorerst nicht mehr sehen. Die Kinder wurden von der Polizei auf dem Anwesen Sheens in Beverly Hills in Gewahrsam genommen, bestätigte die zuständige Behörde von Los Angeles am Mittwoch.

Sheens Noch-Ehefrau Brooke Mueller hatte am Dienstag eine einstweilige Verfügung gegen den Schauspieler erwirkt, nachdem der Star der Fernsehserie "Two and a Half Men" Morddrohungen gegen sie ausgesprochen haben soll. Nach Angaben des Internetdienstes "TMZ" soll Sheen seiner Frau gedroht haben, ihr den Kopf abzuschneiden und in einer Kiste an ihre Mutter zu schicken. Die Kinder habe er ohne Zustimmung mitgenommen.

In einem Live-Interview auf dem amerikanischen Sender NBC stritt der 45-jährige Schauspieler die Anschuldigen ab. Er bat seine Frau, ihn so schnell wie möglich zu kontaktieren. "Brooke, es tut mir leid, dass du es dazu kommen lassen musstest. Ich denke mit einem kühlen, klugen Kopf lässt sich diese Sache lösen und ich bitte dich, mich umgehend zu kontaktieren und mir zu sagen, wo sich unsere Kinder befinden." Der TV-Star äußerte sich bei Twitter: "Meinen Söhnen geht es gut? Mein Pfad ist klar? Niederlage ist keine Option." Die Zahl seiner Followers wächst.

Seit der vorläufigen Einstellung der Komödienserie "Two and a Half Men" vorigen Freitag gab Sheen ununterbrochen größtenteils wirre Fernsehinterviews. Darin verklagte er den Sender CBS auf 300 Millionen Dollar Schadensersatz und verteidigte sein Zusammenleben mit zwei Frauen. Sheen hatte in den vergangenen Wochen zunehmend wegen seiner Alkohol- und Drogeneskapaden Schlagzeilen gemacht.