WeltNews

Samba-Umzug: Stromkabel fällt in Brasilien auf Karnevalisten: 17 Tote

| Lesedauer: 2 Minuten

Samba-Umzug

Stromkabel fällt in Brasilien auf Karnevalisten: 17 Tote

Horror beim Vorkarneval: 17 Menschen sind während eines Samba-Umzugs in Brasilien bei einem tragischen Unglück mit einem Starkstromkabel getötet worden. Mindestens 50 Menschen wurden verletzt. Das Kabel fiel am Sonntagabend in der Kleinstadt Bandeira do Sul nach einem Kurzschluss auf einen Karnevalswagen. Die Feiernden wurden durch die starken Stromstöße getötet. Die genaue Unglücksursache war zunächst nicht eindeutig geklärt.

Abschied

Letzter US-Veteran des Ersten Weltkriegs gestorben

Der letzte noch lebende US-Veteran des Ersten Weltkriegs ist am Sonntag im Alter von 110 Jahren gestorben. Wie CNN berichtete, starb Frank Buckles am Sonntagmorgen friedlich in seinem Haus in West Virginia. Der 1901 geborene Buckles gab bei seinem Eintritt in die Armee ein falsches Geburtsdatum an. Im Zweiten Weltkrieg verbrachte er drei Jahre in japanischer Gefangenschaft. Von den Veteranen des Ersten Weltkriegs leben noch zwei Briten und ein Pole.

Diebstahl

Einbrecher erbeuten 100 000 Euro von Frau im Wachkoma

Einbrecher haben in Münster eine hilflose Frau im Wachkoma ausgeplündert und Beute im Wert von mehr als 100 000 Euro gemacht. Die bettlägerige Dame war allein zu Hause, als die Täter in ihre Wohnung einstiegen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Diebe erbeuteten hochwertigen Schmuck, Armbanduhren und Bargeld. Die Tat fiel am Sonntagmorgen auf: Die Tochter und eine Pflegekraft konnten die von Einbrechern beschädigte Tür nicht mehr öffnen.

Ernährung

Behörde in London geht gegen Speiseeis aus Muttermilch vor

Eine Londoner Behörde hat am Montag aus menschlicher Muttermilch hergestelltes Speiseeis aus dem Verkehr gezogen. Bis zur Entscheidung der britischen Lebensmittelbehörde darüber, ob das, wie es in mehreren Beschwerden hieß, aus Körperflüssigkeiten anderer Leute hergestellte Eis gesundheitlich unbedenklich sei, werde das als "Baby Gaga" vor einer Woche auf den Markt gekommene Eis nicht verkauft.