LeuteNews

Depressionen: Janet Jackson hielt sich lange Zeit für hässlich

Depressionen

Janet Jackson hielt sich lange Zeit für hässlich

Janet Jackson hat lange Zeit unter Komplexen gelitten. In der CNN-Talksendung "Piers Morgan Tonight" sagte die 44-Jährige, sie habe sich "sehr, sehr lange" unattraktiv gefühlt. "Es gab eine Zeit, in der ich so deprimiert war und mich so unattraktiv fühlte, dass ich meinen Kopf gegen die Wand geschlagen habe" und das mitunter so heftig, dass "der Mensch, mit dem ich damals zusammen war - mein Ex-Mann - mich davon abhalten musste". Über diesen Kampf mit sich selbst hat Michael Jacksons Schwester ein Buch geschrieben, das in den USA erscheint. Auch ihre Kindheit war hart: Einmal habe sie ihren Vater "Dad" genannt, woraufhin er sie korrigierte: "Du nennst mich Joseph."

Bedauern

"Hannah Montana" zerstörte Familie von Billy Ray Cyrus

US-Countrystar Billy Ray Cyrus hat die Erfolgsserie "Hannah Montana", mit der seine Tochter Miley berühmt wurde, für das Ende seiner Ehe verantwortlich gemacht. Laut der Zeitschrift "GQ" sagte Billy Ray Cyrus, er würde "alles binnen einer Sekunde ausradieren", wenn dafür seine Familie wieder zusammenkäme. Billy Ray Cyrus und seine Frau Tish reichten im Oktober die Scheidung ein.

Wiederholungstäter

Belgiens "Prinz Vollgas" schon wieder beim Rasen erwischt

Der belgische Prinz Laurent ist wegen zu schnellen Fahrens in Brüssel seinen Führerschein los. Der 47-jährige jüngste Spross von König Albert II. sei mit 82 Kilometern pro Stunde geblitzt worden, 32 mehr als erlaubt, sagte ein Sprecher des Palastes: "Er fuhr offensichtlich viel zu schnell." Es war nicht Laurents erster Verstoß: Einmal war er mit 220 Kilometern pro Stunde über eine Autobahn gerast, wo höchstens 120 Stundenkilometer erlaubt sind.

Mobbing

Dita Von Teese wurde als Kind wegen Styling gehänselt

Burlesque-Tänzerin Dita Von Teese kann mit spöttischen Bemerkungen über ihr Styling leben. Sie wisse, dass sich einige darüber lustig machten, es sei ihr aber egal, sagte die 38-Jährige der Modezeitschrift "Vogue". "Natürliche Schönheit mag ich nicht, ich finde sie langweilig."

Schon früher sei sie gehänselt worden: "Als ich mir die Haare dunkel färbte, nannten sie mich ,Morticia' und lachten mich aus, weil ich mir nicht auch die Haut bräunte. Aber ich habe mich immer darüber hinweggesetzt." Sie habe sich die anderen Mädchen angesehen, "und mir war klar, dass ich nie zu ihrer Welt gehören würde. Ich betrachtete es als Kompliment, wenn sie mich ausgrenzten."