LeuteNews

Neuer Nachwuchs: Ein Mädchen für Victoria und David Beckham

| Lesedauer: 2 Minuten

Neuer Nachwuchs

Ein Mädchen für Victoria und David Beckham

Victoria Beckham (36), schwangere Modemacherin, Sängerin, Gesamtkunstwerk, erwartet Gerüchten zufolge nach drei Jungen das erste Mädchen. "David und Victoria sind überglücklich. Es wird ihr letztes Kind sein. Und nun sagen zu können, dass es ein Mädchen ist, ist für die Beckhams das ,Tüpfelchen auf dem i'", sagte eine Quelle der "Sun". Im Sommer erwarten die Sängerin und ihr Mann, Fußballstar David Beckham (35), ihre erste Tochter. Auch die drei Söhne Brooklyn (11), Romeo (8) und Cruz (5) freuen sich laut Bericht auf ihre Schwester.

Frische Liebe

Zac Efron hat wieder eine feste Freundin

Schauspieler Zac Efron (23) ist wieder in festen Händen. Der "High School Musical"-Star ist mit der australischen Schauspielerin Teresa Palmer (24) zusammen, wie "E!online" berichtet. Frisch verliebt zeigten sich die beiden laut Bericht in einem Klub in Los Angeles. Lange hat es der 23-Jährige also nicht alleine ausgehalten. Erst im vergangenen Dezember wurde die Trennung von seiner Langzeitfreundin, Schauspielerin Vanessa Hudgens (22), bekannt.

Schlechte Gewohnheit

Eurovision-Sänger entschuldigt sich für öffentliches Pinkeln

Bei Rocksängern gehörte es früher zum Geschäftsmodell, und selbst Prinzen wurden schon auf der Expo in Hannover dabei erwischt. Eurovision-Teilnehmer Antony Costa von der englischen Band Blue schämt sich für das Urinieren gegen einen Geldautomaten. Der 29-Jährige entschuldigte sich im "Daily Mirror" für die "dumme" Aktion. Er sei entsetzt gewesen, als die Fotos aufgetaucht seien. Er sei etwas betrunken gewesen und habe einen Fehler begangen. Costas Teilnahme beim Grand Prix am 14. Mai in Düsseldorf ist dem Bericht zufolge nicht in Gefahr.

Klares Dementi

Giorgio Armani will im Kaukasus nicht bauen

Der italienische Modeschöpfer Giorgio Armani hat dementieren lassen, dass er in der russischen Kaukasusregion ein Luxushotel bauen lässt. Derartige Angaben entbehrten "jeglicher Grundlage", teilte sein Konzern in Mailand mit. Die Zeitung "Kommersant" hatte Ende Januar berichtet, Armani wolle das Luxushotel in der Region Stawropol errichten, die an die Unruherepubliken im Nordkaukasus angrenze. Im vergangenen April hatte Armani sein erstes Luxushotel im höchsten Turm der Welt, dem Burdsch Chalifa in Dubai, eröffnet. Für die kommenden Jahre plant er weitere Anlagen in anderen Ländern.