Unfall

"DSDS"-Sängerin bei Hubschrauber-Absturz schwer verletzt

Bei einem Hubschrauber-Absturz ist die Sängerin Anna-Maria Zimmermann schwer verletzt worden. Die Kandidatin der RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" ("DSDS") aus dem Jahr 2006 war auf dem Weg zu einem Auftritt in einer Diskothek im westfälischen Altenbeken, wie das Bielefelder "Westfalen-Blatt" in seiner Online-Ausgabe berichtete.

Demnach ereignete sich der Unfall bereits am Sonnabendabend.

Nach Polizeiangaben wurden bei dem Absturz ihr Manager, ein Mitarbeiter ihrer Künstleragentur und der Pilot verletzt. Zimmermann kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik in Bielefeld, die anderen Verletzten mit Rettungswagen in Krankenhäuser. Alle vier sollen sich außer Lebensgefahr befinden. Zum Unglück kam es, als der viersitzige Hubschrauber bei einer Landung mit seinem Rotor in Baumwipfel geriet und anschließend auf die linke Seite kippte. Die Absturzstelle befindet sich etwa 100 Meter von der Diskothek Kuhrausch entfernt.

Zimmermann, die durch ihre Teilnahme an der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bekannt geworden war, wollte mit ihrem Manager und dem Mitarbeiter im Hubschrauber zu einer Abendveranstaltung der Diskothek anreisen. Dort war die 21-Jährige für den "Ballermann Award" nominiert, die Entscheidung sollte im Rahmen einer großen Party verkündet werden. Die Veranstaltung wurde nach dem Absturz abgesagt.

Obwohl Zimmermann bei "Deutschland sucht den Superstar" nicht ins Finale kam, hat sie mehrere Singles aufgenommen und ist häufig auf Veranstaltungen und bei Schlagersendungen im Fernsehen aufgetreten.

( fp )