Kapselhotel

Na dann: Gute Nacht

Zugegeben, es ist nicht das, was man unter einem gemütlichen Hotelzimmer versteht.

Aber was braucht ein Gast auch mehr als ein Bett zum Schlafen und vielleicht noch einen Fernseher, um sich vor dem Einschlafen noch einen Film anzusehen. Bisher gab es Kapselhotels nur in Japan, jetzt hat auch in Shanghai eines aufgemacht. Genutzt werden die Kabinen vor allem von Geschäftsreisenden, da die Übernachtungskosten niedrig sind - für zehn Stunden bezahlt man etwa umgerechnet zehn Dollar. Die Kabinen sind 2,2 Meter lang sowie 1,1 Meter hoch und breit. Da muss man nur aufpassen, dass man sich beim Aufstehen nicht den Kopf stößt.