Abfall

Britische Städte versinken wegen Winterwetter im Müll

Wegen des heftigen Wintereinbruchs und zwei verlängerten Feiertagswochenenden kämpft Großbritannien mit Bergen von Abfällen.

Auch am Dienstag türmten sich in mehreren Städten auf den Straßen Müllsäcke, die teilweise seit Wochen nicht abgeholt wurden, weil Transportautos den eisigen Temperaturen nicht standhielten. Außerdem wurde am 27. und 28. Dezember nicht gearbeitet, weil die aufs Wochenende gefallenen Weihnachtsfeiertage nachgeholt wurden. Gleiches galt für den Neujahrstag, der am 3. Januar nachgeholt wurde.

In Birmingham, der zweitgrößten Stadt Großbritanniens, liegt der Müll zum Teil seit vier Wochen in den Straßen, weil zudem Gehaltsverhandlungen seit dem 20. Dezember zu Arbeitsniederlegungen führten. Ähnlich gestaltete sich die Situation in der Stadt Exeter im Südwesten des Landes. Birmingham kündigte eine Normalisierung der Abfallbeseitigung bis Freitag an. Die Einwohner in Exeter müssen Schätzungen zufolge dagegen noch bis zum 24. Januar ausharren.