WeltNews

Plan: Diebe brechen durch Tunnel in Bank in Buenos Aires ein

Plan

Diebe brechen durch Tunnel in Bank in Buenos Aires ein

Diebe haben in Argentinien einen 30 Meter langen Tunnel in eine Bank in Buenos Aires gegraben, um an die Schließfächer zu kommen. Die Täter hätten über das Neujahrswochenende so den Inhalt von 140 Fächern geleert und seien unerkannt entkommen. Die Diebe hätten im Juni ein Nachbargebäude angemietet und von dort aus den beleuchteten, belüfteten und gut ausgebauten Tunnel bis in die Bank getrieben. "Es war wirklich eine eindrucksvolle Arbeit", sagte Staatsanwalt Martin Niklison.

Angst

Deutsche fürchten sich nicht mehr vor dem Zahnarzt

Zahnarztbesuche sind nur für eine kleine Minderheit der Deutschen das nackte Grauen. Das hat eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung in Nürnberg im Auftrag der Zeitschrift "Apotheken Umschau" ergeben. Demnach sagen fast drei Viertel der Bundesbürger (74,5 Prozent), man müsse sich kaum noch vor Schmerzen oder Unannehmlichkeiten beim Zahnarztbesuch ängstigen. Zu verdanken sei das den Fortschritten der modernen Zahnmedizin.

Mord

Zehnjähriger in Ohio erschießt seine Mutter

Ein zehn Jahre alter Junge muss sich wegen des mutmaßlichen Mordes an seiner Mutter im US-Staat Ohio verantworten. Ein Haftrichter entschied, dass das Kind in Jugendarrest bleibt. Der Zehnjährige habe die Tat einer Nachbarin gestanden. Diese habe die Behörden informiert. Sanitäter hätten die 46-jährige Mutter am Sonntagabend tot in ihrem Wohnzimmer im Ort Big Prairie aufgefunden. Ihre Leiche habe eine Schussverletzung am Kopf aufgewiesen.

Unfall

Austauschschüler stirbt nach Skiunfall in den USA

Ein Austauschschüler aus Deutschland ist nach einem Skiunfall im US-Staat Montana gestorben. Der 16-Jährige starb am Sonntag im Krankenhaus, nachdem sich seine Eltern für einen Abbruch der lebenserhaltenden Maßnahmen entschieden hatten. Der 16-Jährige war als Austauschschüler an der Columbia Falls High School in Montana.