Casting für Übersinnliche

Roßdorf - Nach den singenden Superstars bekommen jetzt auch Wünschelrutengänger und Wahrsager ihre Chance auf den großen Durchbruch. Wer übersinnliche Fähigkeiten unter kontrollierten wissenschaftlichen Bedingungen nachweisen kann, dem winkt ein Preis von einer Million US-Dollar (rund 780 000 Euro). Ausgelobt hat ihn der US-amerikanische Trick-Experte James Randi, ein ausgewiesener Skeptiker. Die Vorauswahl geeigneter Kandidaten in Deutschland organisiert die Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) im südhessischen Roßdorf. Melden kann sich jeder, der übersinnliche Kräfte zu besitzen glaubt - Wünschelrutengänger ebenso wie Geistheiler oder "Löffelbieger". Jeder Bewerber muss erklären, welche übersinnlichen Kräfte er demonstrieren will, und woran sich deren Erfolg messen lässt. Daraufhin werden Tests entwickelt, bei denen die Fähigkeiten wissenschaftlich überprüft werden. Mit einer Blamage muss gerechnet werden: Alle Tests werden gefilmt, alle Daten sind öffentlich. dpa