Eichhörnchen in New Jersey zum Verzehr freigegeben

Die Eichhörnchen im US-Bundesstaat New Jersey sind zum Verzehr geeignet. Zu diesem Schluss kam die US-Umweltschutzbehörde am Dienstag (Ortszeit) nach langen wissenschaftlichen Analysen der kleinen Nagetiere.

New York - Die Eichhörnchen im US-Bundesstaat New Jersey sind zum Verzehr geeignet. Zu diesem Schluss kam die US-Umweltschutzbehörde am Dienstag (Ortszeit) nach langen wissenschaftlichen Analysen der kleinen Nagetiere. Deren Verzehr war Anfang des Jahres untersagt worden, da ihr Fleisch angeblich zu viel Blei und andere Schwermetalle enthalte. Am Dienstag gab die Behörde Entwarnung, riet allerdings, Eichhörnchenfleisch möglichst nicht öfter als zweimal pro Woche zu essen. Der Angel- und Jagdverein von New Jersey empfiehlt die Zubereitung von Eichhörnchen als Suppe, Grillfleisch oder Schmorbraten. AFP