Medizin

55-Jährige bringt Zwillinge zur Welt

Eine 55-jährige Frau aus Graz (Österreich) hat dieser Tage Zwillinge zur Welt gebracht und dürfte damit die älteste Österreicherin mit einer Mehrlingsgeburt sein. Die Mutter und ihre zwei kleinen Töchter sind wohlauf, berichtete die Nachrichtenagentur APA gestern.

dpa

Die Zwillinge waren am 21. November mittels Kaiserschnitt in Graz auf die Welt gekommen. Die alleinstehende Mutter hatte sich im Ausland künstlich befruchten lassen; der Vater ist anonym. Die 55-Jährige hatte sich zu der späten Schwangerschaft durch eine 66-Jährige inspirieren lassen, die 2007 ebenfalls im Landeskrankenhaus Graz ein Kind entbunden hatte.

Das Alter der ältesten Gebärenden Deutschlands wiederum wurde bisher mit 64 Jahren angegeben - doch nun scheint sie plötzlich etwas jünger geworden zu sein. Ein Jahr nach der Geburt ihrer Tochter hat die Frau aus Aschaffenburg ihr Alter jetzt nach unten korrigiert. Sie räumte ein, im Juli erst 60 Jahre alt zu werden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Focus".

Bisher hatte es geheißen, die Frau sei bei der Geburt 64 Jahre alt gewesen. Nach Angaben der Frau, die als Waisenkind aufgewachsen sein soll, habe ein falscher Eintrag in ihren Dokumenten zu der Ungenauigkeit geführt. Die Geburt ihrer Tochter vor einem Jahr galt als Sensation. Die Frau hatte sich im Ausland eine mit dem Samen ihres Mannes befruchtete Eizelle einer anderen Frau einsetzen lassen. In Deutschland ist das Verfahren der Eizellspende verboten. In Ländern wie Tschechien oder Spanien haben sich Kliniken auf eine lukrative Klientel spezialisiert: ältere Frauen mit Kinderwunsch.