Erste Schritte in "Second Life": Die wichtigsten Fragen und Antworten

| Lesedauer: 2 Minuten

Was ist ein Avatar? Avatar wird der "Second Life"-Bewohner genannt. Per Computermaus laufen Sie mit ihm durch die künstliche Welt von "Second Life" und können Dinge tun, die in der wirklichen Welt unmöglich wären, wie Fliegen ohne Flugzeug.

Was ist ein Avatar?

Avatar wird der "Second Life"-Bewohner genannt. Per Computermaus laufen Sie mit ihm durch die künstliche Welt von "Second Life" und können Dinge tun, die in der wirklichen Welt unmöglich wären, wie Fliegen ohne Flugzeug.

Wie kleide ich mich?

Zunächst bekommt Ihr Avatar kostenlos eine kurze Hose und ein T-Shirt. Damit ist er aber überall als Neuankömmling identifizierbar und hat entsprechend geringe Chancen, an die wichtigen und angesagten Orte zu gelangen. Und wer es unbedingt will, kann tatsächlich völlig entblößt in "Second Life" herumlaufen.

Was kann ich in "Second Life" machen, ohne Programmierkünstler zu sein? Einiges, denn es gibt eine Menge Funktionen, die helfen, am eigenen Auftreten zu basteln. Hier kann man nach Herzenslust herumprobieren. Vieles kann man mit Geld (Währung: Linden-Dollar) erwerben.

Was für Lebensformen kann ich als "Second Life"-Bewohner annehmen? Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Natürlich laufen die meisten Avatar als Frau oder Mann durch die Gegend. Aber auch alle möglichen und unmöglichen Tierarten sind denkbar. Voraussetzung dafür sind aber eine Menge Leidenschaft und wahnsinnig viel Zeit, um die Figur zu gestalten.

In welcher Zeitzone spielt "Second Life"? Läuft das Leben hier in realer Echtzeit ab? Die "Second Life"-Zeitzone entspricht der Zeitzone in Kalifornien in den USA, wo die Programmierer sitzen. Das sind immerhin neun Stunden Zeitunterschied zu Deutschland. Generell gilt: Die Zeit vergeht genauso schnell wie im ganz normalen Leben.

Was passiert mit meinem Avatar, wenn ich gerade nicht online bin?

Gar nichts. Er steht einfach nur dumm in der Gegend rum. Wer große Geschäfte in "Second Life" machen will, sollte sich aber keine zu großen Auszeiten gönnen. Die Konkurrenz schläft nicht.

Wie bekomme ich Geld? Prinzipiell muss man in "Second Life" gar nichts, also auch nicht zur Arbeit gehen. Um jedoch an die begehrten Linden-Dollar (die offizielle Währung) zu kommen, sollten Sie sich nützlich machen. Sie können aber auch Ihre echten Euro gegen Linden-Dollar tauschen.