Wissenswertes

Der Hund stammt aus Ostasien

Es gibt Hunderte verschiedener Hunderassen, doch ob Bernhardiner, Dackel oder Yorkshire-Terrier: Alle stammen vom Wolf ab - und jüngsten genetischen Untersuchungen zufolge sogar von ein- und demselben Rudel. In «Science» veröffentlichen jetzt gleich zwei Forschergruppen ihre auf DNA-Vergleichen beruhenden Hundestammbäume. Demnach leiten sich die noch existierenden Hunderassen wahrscheinlich aus einer ostasiatischen Wolfsgruppe her. Haustier ist der Wolf bzw. Hund, so das Team der Technischen Hochschule in Stockholm, seit 15 000 Jahren. Nach den Ergebnissen der zweiten Forschergruppe von der Universität von Kalifornien in Los Angeles stammen auch die Hunderassen der amerikanischen Ureinwohner aus Ostasien. Von dort seien sie über die Beringstraße in die Neue Welt eingewandert. Bei der Auswertung des Erbmaterials von insgesamt 654 Haushunden und 38 Wölfen kamen die schwedischen Forscher zu dem Ergebnis, dass 96 Prozent der heutigen Rassen auf drei verwandtschaftliche Gruppen zurückgehen, die auf allen Kontinenten und in allen Rassen vertreten sind. kro

Unsere Vorfahren hangelten herum

Die Vorfahren der Affen und Menschen sprangen nicht herum, sondern hangelten sich eher langsam an Ästen durch den Wald. Das belegt die Analyse des vollständigsten bisher gefundenen Skeletts eines Primaten-Vorfahren, wie amerikanische Forscher im Fachjournal «Science» berichten. Die 55 Millionen Jahre alten Knochen wurden im US-Bundesstaat Wyoming gefunden. Sie zeigen eindeutige Merkmale der späterer Primaten.