Es muss nicht immer Gänsebraten sein

Essen Völlerei oder nicht? Das ist auch beim Weihnachten mit Freunden die große Frage.

Essen

Völlerei oder nicht? Das ist auch beim Weihnachten mit Freunden die große Frage. Manches ergibt sich von selbst. Gänsebraten für zwanzig Leute ist keine gute Idee, wenn man denn keine Profiküche hat. Besser die eigenen Rezeptideen danach durchsuchen, was unkompliziert und lecker ist: drei Nudelsorten beispielsweise mit drei verschiedenen Saucen oder eine Vorspeisentafel mit Dips vom türkischen Supermarkt.

Fondue-Menü

Wer auf Fondue steht, erweitert das klassische Fleischfondue mit einem chinesischen Fondue und serviert als Dessert ein Schokofondue. Beim Büfett bringen die Gäste etwas mit; allerdings sollte man sich vorher absprechen um eine kulinarische Monotonie zu vermeiden. Auch die Getränkefrage sollte vorab gemeinsam geklärt werden.

Kalte Küche

Die Kreativität anregen können auch Mottos wie "Weihnachten am Polarkreis", "Weihnachten unter Palmen" oder "Weihnachtspicknick". Wer alles nur kein Hobbykoch ist und auch im Freundeskreis nur Gleichgesinnte findet, kann zur "kalten Küche" laden: Brot, Aufschnitt, Wiener Würstchen und Kartoffelsalat sind, wenn die Qualität stimmt, ein Klassiker. Man kann es sich auch ganz einfach machen und den Pizza-Lieferservice in Anspruch nehmen - der Gemütlichkeit tut dies keinen Abbruch.