Geburtstag

Gudrun Landgrebe – „die flambierte Frau“ wird 65 Jahre alt

Gudrun Landgrebe ist eine zurückhaltende Frau – zumindest in der Öffentlichkeit.

Interviews gibt die Grande Dame der deutschen Schauspielszene, die in dem Film „Die flambierte Frau“ die Rolle ihre Lebens spielte, nur selten. Da macht sie auch für ihren 65. Geburtstag am 20. Juni keine Ausnahme.

Die zierliche Frau, die für eine Rolle „nie 15 Kilogramm zunehmen würde“, wie sie sagt, ist heute noch gut im Geschäft. Vor mehr als 30 Jahren stand sie erstmals vor einer Kamera. Geboren in Göttingen, wuchs sie in Bochum auf. Mittlerweile spielte sie in mehr als hundert Filmen mit, darunter auch 1997 in dem Kassenschlager „Rossini oder die mörderische Frage, wer mit wem schlief“.

Mit der Rolle als Prostituierte und Domina in Robert van Ackerens „Die flambierte Frau“ ist sie seit 1983 im kollektiven Gedächtnis gespeichert. Das war für sie nicht nur die reine Freude, wie sie in einem Interview der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ verriet. Die plötzliche Popularität sei „ganz furchtbar, einfach schrecklich“ gewesen. Die Menschen hätten sich im Pulk auf sie gestürzt.

Erst nach einigen Jahren habe sich die Lage wieder etwas normalisiert. Irgendwann habe sie es dann auch als angenehm empfunden, erkannt zu werden. Unangenehm scheinen ihr bis heute Interviews zu sein – ihre Agentur lehnte die Anfrage anlässlich des 65. Geburtstages ab. Nach dem Riesenerfolg der „flambierten Frau“ waren der 1,63 Meter großen Landgrebe viele Rollen als Prostituierte angeboten worden – die sie allesamt ablehnte, um nicht abgestempelt zu werden. „Heute bedauere ich, dass ich die eine oder andere Rolle nicht doch angenommen habe“, sagte sie. In ihrer erfolgreichsten Zeit – in den 80er-Jahren – galt sie als neuer Frauentyp. Mit dem Begriff „Traumfrau“ kann sie, die seit 14 Jahren mit dem Arzt Ulrich von Nathusius verheiratet ist, wenig anfangen. „Das ist doch an sich nur die Projektion der eigenen Wunschvorstellung. Bei näherer Betrachtung haben selbst Traumfrauen Plattfüße und Angst vor Spinnen. Landgrebe lebt auf dem Land im Rhein-Main-Gebiet, Kinder hat sie keine.