Stilfrage

Häkel-Bikinis für Pool-Poser

Cordula Schmitz über modische Gründe und Sünde

Momentan ist die halbe Welt unterwegs. So viele Abwesenheitsnotizen habe ich lange nicht mehr im Postfach gehabt. Gerade Modeleute halten sich ran, will man doch rechtzeitig zu den wichtigen Terminen im September gesund gebräunt und entspannt in der ersten Reihe der Laufstege sitzen. Ich selbst war zuletzt auf Mallorca. Mit einer Gruppe von Freunden hockten wir auf einer Finca, aßen und tranken und hingen wie eine Gruppe fauler Hyänen am Pool rum. Natürlich wurde viel diskutiert, gerne auch über Klamotten. Einig war man sich auf der weiblichen Seite in folgenden Punkten: Die Hölle muss ganz ähnlich sein, wie eine Bikini-Umkleide. Grelles Licht, unvorteilhaft angebrachte Spiegel und Stofffetzen, die eigentlich nur einem Barbie-Klon passen können.

Das Thema, das aber am meisten die Gemüter erhitzte, war die Rückkehr des Pool-Posings. Wir reden hier nicht von dem Deutschen, der um sechs Uhr aufsteht, um sein Handtuch auf die Liege zu schmeißen. Pool-Poser findet man eher an der italienischen Riviera. Es sind Menschen, die keinerlei Aktivität am Wasser entwickeln. Sie wollen einfach nur gut aussehen.

Die Bikini-Mode des Sommers 2015 greift diesen Trend eindeutig auf. Waren in den vergangenen Saisons eher sportliche Modelle mit Neopren und Reißverschlüssen an allen möglichen und unmöglichen Stellen angesagt, greift man nun zum gehäkelten Modell. Mit den sportlichen Modellen konnte man tatsächlich ins Wasser springen. Die gehäkelten Bikinis machen das nicht ganz so leicht mit. Sie sind bunt, handgearbeitet und sehr klein. Gemacht, um auf der Liege zu ruhen und ab und an das Smartphone zu kontrollieren und an einem Drink zu nippen.

Wenn sie es richtig krachen lassen wollen, investieren Sie diesen Sommer in eine komplette Pool-Garderobe. Dazu gehören ein Kaftan, eine Beach-Bluse, ein Strohhut, eine Tasche für ihre Sachen, eine kleinere Tasche für ihre Wertsachen, Decke, Tuch, Buch. Gut wäre es, jemanden an seiner Seite zu haben, der die ganzen Sachen schleppt. Ansonsten fängt man sich schnell einen Hitzeschlag ein. Aber dafür sind Sie dann auf der Liege als Pool-Poser aus lauter Erschöpfung umso überzeugender.