Preisverleihung

Beim Preis von Schauspielern für Schauspieler

Am Freitagabend hat der Bundesverband Schauspiel zum vierten Mal den „Deutschen Schauspielerpreis“ verliehen.

Ein Preis von Schauspielern für Schauspieler – in der Jury sitzen unter anderen Sinja Dieks, Harald Krassnitzer und Heio von Stetten. „Niemand ist wohl ein härterer Kritiker als Sie selbst“, begrüßte Bundesjustizminister Heiko Maas die rund 900 gut gelaunten Gäste wie Clemens Schick, Katharina Schüttler und Alexander Fehling (Foto unten, v.l.) im Zoo-Palast. „Deswegen haben die Gewinner ihren Preis im Gegensatz zu vielen anderen mehr als verdient“, so Maas. Und so freute sich Corinna Harfouch über die Wahl zur besten Schauspielerin, Laudator Armin Rohde verlieh sich den Preis der besten weiblichen Nebenrolle gleich selbst (er nahm ihn für Gewinnerin Barbara de Koy entgegen), Preisträger Francis Fulton-Smith sendete seinen Dank per Videobotschaft vom Nachtdreh in Athen – und Aylin Tezel, die in ihrer „komödiantischen Rolle“ in „Kleine Schiffe“ überzeugte, zeigte sich „geflasht von dieser so krassen Veranstaltung“.