Medien

Gottschalk, Gratulanten und viel Aufsehen vorab

Ihre Aufgabe sei es, „auf der Bühne zu stehen und hübsch auszusehen“.

Dann „wird Hugo Egon Balder eure BHs mit einer Schere zerschneiden“. Das sei alles „sehr kurzfristig“, aber es würden noch Hostessen für eine Liveshow mit Thomas Gottschalk am selben Abend gesucht.

Diese Stellenanzeige hatte am Montagvormittag das „Missy Magazin“ auf Twitter veröffentlicht, zugesendet von einer ihrer Leserinnen. Das Jobangebot der Agentur bezog sich auf eine angeblich geplante, an „Tutti Frutti“-Zeiten erinnernde Wette in der Liveshow zum 65. Geburtstag Gottschalks, die von RTL am Montagabend aus dem Admiralspalast übertragen wurde. Ein Shitstorm in den sozialen Netzwerken folgte. „Ekelhaft“ und „was läuft da nur schief bei denen?!“, waren einige der Reaktionen auf Twitter.

Doch Gottschalk entschärfte die Lage noch vor Sendungsbeginn selbst. „Ich habe diese Bikini-Wette auf den Proben nie gesehen, aber jetzt mitbekommen, womit ich überrascht werden sollte“, sagte Gottschalk „Spiegel Online“. „Das war sicher nett gemeint, ich verzichte aber dankend: An meinem Geburtstag soll kein Bikini zu Schaden kommen“, so Gottschalk. Und so feierte der Showmaster unter anderen mit „Barmann“ Balder, „Bandleader“ Günther Jauch, Til Schweiger, Michelle Hunziker (r.), und Barbara Schöneberger 40 Jahre seiner ganz eigenen Fernsehgeschichte. Ohne einen einzigen „Busenblitzer“.