Auszeichnung

Für den Schutz der Menschenwürde

Der „Roland Berger Preis für Menschenwürde“ wurde am Mittwochabend an die maltesische Anwältin und Direktorin des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes in Malta, Katrine Camilleri, die eritreisch-italienische Menschenrechtlerin Alganesc Fessaha und die kongolesische Schulorganisation Petite Flamme vergeben. Bei einer feierlichen Zeremonie im Jüdischen Museum Berlin an der Lindenstraße in Kreuzberg überreichte Außenminister Frank-Walter Steinmeier die Auszeichnung, die seit 2008 an Personen und Organisationen vergeben wird, die sich für den weltweiten Schutz der Menschenwürde einsetzen.