Aufgefallen

Doris Dörrie schickt in ihrem neuen Film Grüße aus Fukushima

Regisseurin Doris Dörrie beschäftigt sich nach „Kirschblüten – Hanami“ wieder mit Japan.

„Grüße aus Fukushima – Fukushima mon Amour“ wird ein Drama im Umfeld der Reaktorkatastrophe von 2011, wie die Filmförderungsanstalt FFA, die das Projekt fördert, mitteilte. Geld gibt auch für „Cro – Don’t Believe the Hype“ von Martin Schreier. In der von Til Schweiger produzierten Komödie spielt der Panda-Rapper eine Hauptrolle.