Prominente

Mälzer, Trends und Preise im Palazzo

Zu „Sterneköche, Kritikerpäpste, Foodpioniere und Biohändler – Wer bestimmt die kulinarischen Trends?“ hatten am Montagabend Bernhard Moser und „Palazzo“-Chef Hans-Peter Wodarz geladen.

Nach der Diskussion, an der Sterneköchin Sonja Frühsammer, Zwei-Sternekoch Hendrik Otto, der „Berliner Meisterköche“-Juryvorsitzende Stefan Elfenbein sowie Foodbloggerin Cathrin Brandes teilnahmen, wurde „Adlon“-Gründungsdirektor Gianni von Daalen mit dem „eat! berlin Preis für das Lebenswerk“ ausgezeichnet. Und bevor die Gäste die Spiegelzelt-Show „All you can sing!“ plus Küche von Kolja Kleeberg zu erleben bekamen, lieferte Überraschungsgast und Spontanbefragter Tim Mälzer die Antwort zur Eingangsfrage: „Niemand. Und erst recht nicht Foodkritiker und -blogger. Was wir machen, ist Unterhaltung!“