Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Alle beschwern sich, det die meisten Leute heutzutage nur noch uff die multifunktionale Kommunikationskeule glotzen und jar nich mehr am „echten“ Leben teilnehm’n.

Da meente een Kumpel letztens: „Ick find det schrecklich, det die Leute inna U-Bahn nur uff ihr Handy starr’n!“ Also mal janz ehrlich: Wenn ick mal U-Bahn fahre, kiek’ ick ooch lieba uff meen Handy als det Jesicht vom Typen jejenüba zu mustern. Det is ja ooch unhöflich. Und uff die Umschulungs- oda medizinischen „Wir suchen Probanden mit Durchfall“-Plakate zu kieken, weil det Berlina Fensta mal wieda ’n technischen Defekt hat, is ooch nich so prickelnd. Nee, da kiek’ ick mir lieba die Bilda von kleenen Kätzchen an, die mir Trude imma schickt, seit se WhatsApp entdeckt hat.

Kasupke@morgenpost.de