Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Erinnan Se sich noch an die arme Lehrerin, die 4000 Euro berappen musste, damit die Justiz se nich wejen Korruption vaknackt? Die hatte ’n jut jemeintet Abschiedsjeschenk von ihrer Abiturklasse anjenomm’n, ’ne Loriot-Skulptur für 190 Euro. Die Beamtenbürokratie erlaubt aba nur Präsente für höchstens zehn Euro. Der Wahnsinn jing noch weita. Die Lehrerin hat det vamaledeite Präsent bei ihra Schulleitung abjejeben, die expedierte det Ding anne Senatsbildungsvawaltung, von da aus isset dann erst zur Polizei und schließlich inne Asservatenkamma der Staatsanwaltschaft jewandat. Und nu isset öffentlich vasteijat worden. Für elf Euro. Vamutlich hattet nich die „Schwervabrecherin“ ersteijat. Schade an sich.

Kasupke@morgenpost.de