Berlinale

Abba-Sänger stellt Fantasy-Film vor

Natürlich war der Film das Thema des Abends.

Beim After-Show-Cocktailempfang am Dienstagabend im Soho House an der Torstraße sprachen der ehemalige Abba-Sänger Benny Andersson und sein Sohn Ludvigmit den Gästen (u. a. Anna Fischer, Daniela Ziegler,Susanne Juhnke, Roman Knižka und Thure Riefenstein) über ihren brandneuen Fantasy-Film „The Circle“. Auch Comedy-Star Thomas Herrmanns, Produzent Oliver Berben und Schauspieler Christoph M. Ohrt kamen zu dem Get-together im Politbüro des Soho-House. Die schwedische Filmproduktion, die die Anderssons aus eigener Tasche finanziert haben, hatte nur drei Stunden zuvor auf der Berlinale im Haus der Kulturen der Welt ihre Weltpremiere gefeiert. „The Circle“ ist der erste Teil der Verfilmung der erfolgreichen „Engelsfors“-Trilogie der schwedischen Autoren Mats Strandberg und Sara B. Elfgren.