Aufgeschrieben

Boris Becker hat 200.000 Euro Schulden bei Schweizer Behörden

Boris Becker hat Ärger in der Schweiz.

Laut der Zeitung „Blick“ soll der Ex-Tennis-Profi der Ausgleichskasse Zug umgerechnet rund 200.000 Euro schulden. Grund dafür sollen nicht geleistete Beiträge der Boris Becker GmbH aus dem Jahr 2008 sein, die jeder Schweizer zahlen muss. Becker hatte seinen Wohnsitz damals in Zug. Als Konsequenz soll das Betreibungsamt Küsnacht dessen Stammanteile an seiner Firma blockiert haben.