Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Unsre tägliche Demo jib’ uns heute – nach allen den Mahnwachen und Kundjebungen könnten nu langsam ma Taten folgen. Nur mit salbunsgvollen Worten und Solidaritätsbekundungen wird sich radikalislamischer Terror nich’ bekämpfen lassen. Dazu broochen wa vor allem jut ausjestattete Polizei- und Sichaheitskräfte und strenge Jesetze, die denn konsequent umjesetzt wern. Kann doch nich sein, det Menschen, die sich in Terrorcamps ausbilden lassen, eenfach so nach Deutschland zurückkehren und hier uff ihren „Einsatz“ warten. Salafisten, Islamisten und radikale Fanatika jehörn mittlaweile leida ooch zu Deutschland – und det kann eenem schon Angst machen.

Kasupke@morgenpost.de