Restaurant

Josef „Jo“ Laggner trennt sich von der „Gendarmerie“

Alles neu in der „Gendarmerie“. Das Restaurant nahe dem Gendarmenmarkt, das seit 2009 zur Laggner Gruppe gehörte, gehört nun alleinig Jörg Haas, Immobilieneigentümer und zuvor Teilhaber.

Haas hat zum Aufbau seines ab sofort „Hauptstadtrestaurant Gendarmerie“ genannten Hauses ebenfalls den Küchendirektor von Josef „Jo“ Laggner übernommen. Rolf Schmidt kümmert sich als Maître mit dem alten Küchenchef Michael Weigt um das „Hauptstadtrestaurant“ sowie um die ebenfalls übergebenen Objekte „Humboldt-Carré“ und „Austernbank“. Nach dem Umbau soll es „Berliner Küche à la 21. Jahrhundert“ geben. „Es war eine geschäftliche Entscheidung, mit der beide Seiten zufrieden sind“, so Ex-Chef Laggner. Die Belastung sei letztlich zu hoch gewesen. Laggner hatte mit Verlustgeschäften auf dem Flughafen BER und der jahrelangen Baustelle für die U-Bahn Unter den Linden zu kämpfen gehabt.

( aki )