Aufgeschrieben

Mario Adorf wird privat auch mal laut, aber nicht zum Bösewicht

Vor der Kamera gibt Mario Adorf überzeugend den Bösewicht, privat schlägt der Schauspieler auch im Streit meist ruhigere Töne an.

„Ich kann laut werden, auch in meiner Beziehung. Das bedauere ich hinterher. Ich bleibe lange gelassen“, so der 84-Jährige in der „Bild“-Zeitung. Verletzen könne man ihn vor allem mit Verrat: „Ich bin nicht nachtragend, kann kleines Unrecht vergessen. Verrat kann ich jedoch nicht verzeihen.“