Feiertage

„Dann singen und tanzen die Kinder“

Botschafter Gunnar Snorri Gunnarsson hat eine isländische Tradition mit nach Berlin gebracht: „Die kleine Weihnacht“.

Gemeinsam mit der „Schule für isländische Kinder“ lädt Gunnarsson traditionell vor Weihnachten in seine Residenz. „Dann singen die Kinder und tanzen um den Weihnachtsbaum, einer oder mehrere der Weihnachtsmänner kommen, tanzen mit und bringen den Kindern Süßigkeiten“, sagt Gunnarsson. Im Gegensatz zu den Deutschen glauben die Isländer an 13 Weihnachtsmänner, Kerle genannt.

Heiligabend feiert der Botschafter in Island, im Kreise der Familie. „Ab 18 Uhr läuten die Glocken zur Christmette, und damit wird die Weihnacht eingeläutet. Viele gehen zur Kirche, in meiner Familie hören wir dem Gottesdienst im Radio zu“, erzählt Gunnarsson. „Danach wünschen wir uns gegenseitig frohe Weihnachten und essen Schneehuhn, wenn dies zu bekommen war, oder Rentier.“

Für das kommende Jahr wünscht der Botschafter Glück und Gesundheit. „Und Frieden, in diesen unruhigen Zeiten.“