Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Ick schäme mir. Ick schäme mir fremd, und zwar für einije meena Berufskollejen. Ick kann mir kaum noch freu’n, wenn mir Fahrjäste ne hervorragende Berlinkenntnis bescheinijen – und mir im nächsten Moment die Schoten von irjendwelchen Taxi-Desperados servier’n. Der eene konnte weda mit „Altes Stadthaus“ noch mit „Klosterstraße“ wat anfangen, setzte seine Droschke erst bei dem Wort „Mitte“ langsam in Bewejung und hackte dann hektisch uff seinem Navi rum. Een andera hatte offensichtlich noch nie wat von der Müllenhoffstraße jehört, ranzte seinen Fahrjast an, welcher Bezirk det sein soll – Kreuzberch – um dann inne völlich falsche Richtung zu jurken. Ick behaupte, die arbeeten schwarz und haben nie unsere Prüfung abjeleecht.

Kasupke@morgenpost.de