Taxi Kasupke

Kasupke sagt, wie es ist

Man fraacht sich ja schon, ob hoch bezahlte Profi-Fußballa nich irjendwie die Bodenhaftung valiern. Die glooben anscheinend, so wie der Marco Reus, det die Jesetze nur für Otto Normalbürjer und nich für Milljonarios in kurzen Hosen jelten. Is ja ooch keen Wunda, wenn man jungen Kerlen fürs Bälletreten Unsummen zahlt und ihnen praktisch alle Alltachssorjen abnimmt. Aba det so’n Reus, der sich als Werbefijur von Opel und Mercedes einspannen lässt, noch nich ma ’ne Führascheinprüfung machen kann, is schon erstaunlich. Am Jeld kann’s ja wohl nich liejen – oda hatta jedacht, bei ’ner teuren Karre jibs die Pappe jratis dazu?

Kasupke@morgenpost.de