Musik

Peter Maffay singt bei Tempo 200

Die Fans von Peter Maffay hatten in dieser Woche die Gelegenheit, den Sänger, der sonst die größten Hallen Deutschlands füllt, in einem kleinen und besonderen Rahmen zu erleben.

In einem planmäßigen Intercity-Zug spielte der 65-Jährige seine Songs in einem eigens gemieteten Waggon mit Bühne. Die Route verlief von Kiel bis in den Süden Deutschlands. Fans konnten die Tickets vorher auf Facebook gewinnen. Dort hatte Maffay das Konzert unter dem Motto „Rock’n’Rail“ und mit den Worten „Bewegung ist die einzige Konstante, die Stillstand verhindert – mit Tempo 200 und Rock’n’Roll im Blut quer durch Deutschland“ angekündigt. Zu seinen Beweggründen für die Aktion sagte der Musiker: „Macht einfach Spaß.“ Außerdem müsse er die Zeit bis zu nächsten Tour überbrücken.